Radfahren mit Mountain- und E-Bike

Radfahren ist gesund! In die Pedale treten, mit jedem Tritt dem Gipfel entgegen – oben den Ausblick genießen und dann mit Schwung wieder ins Tal: das ist Radfahren in Tux-Finkenberg. Ob lieber sanfte Almhügel entlang radeln oder doch hinauf bis zum höchsten Punkt: hier kommen Radliebhaber aller Klassen auf ihre Kosten. Zahlreiche Strecken laden in Tux-Finkenberg zur Erdkundung ein.

Radfahren von leicht bis schwer: Strecken für Jedermann

Einsteigerroute: Finkenberg-Hintertux-Bichlalm
Auf dieser Mountainbikeroute überwinden Sie 870 Höhenmeter. Die Strecke ist besonders für Anfänger und Familien geeignet, 16,7 km lang und die Fahrt dauert etwa 2,5 Stunden. Ein Teil der Strecke wird auf der Landesstraße zurück gelegt, daher ist eine gute Kondition hier wichtig. Belohnt werden Sie mit einem beeindruckenden Panoramablick auf die umliegende Bergwelt. Beschreibung: Vom Dorfzentrum Finkenberg geht es auf der asphaltierten L6, der Tuxer Landesstraße, in mehreren Kehren und einer leichten Steigung bis nach Hintertux. Von dort geht es über eine gut ausgebaute Schotterstraße zur Jausenstation Bichlalm wo regionale Spezialitäten auf die Biker warten. Einsteigerroute: Kategorie: Leicht Nummer: 426 Länge: 16,7 km Dauer: 2,5 h Höhenmeter: 870 m
Amateurroute: Hintertux-Bichlalm-Tuxer Joch
Auf dieser Route erfahren Sie 850 hm und einen Wechsel aus Schotter- und Asphaltstraße. Es geht hoch hinaus: Das Ziel liegt auf 2.310 m Seehöhe. Beschreibung: Die perfekte Tour für aktive Paare um sich gemeinsam, inmitten der imposanten Natur des Tuxertales auszupowern. Diese eindrucksvolle, im oberen Teil allerdings auch ziemlich steile Stichtour, führt Sie zu einem der schönsten Aussichtspunkte im Tuxertal. Genießen Sie während der gesamten Fahrt Ausblicke, die Sie zum Staunen bringen. Von Hintertux führt Sie eine gute Schotterstraße zur Jausenstation Bichlalm, taleinwärts dann weiter den Weitentalbach querend ansteigend zur Sommerbergalm. Von dort erreichen Sie nach mehreren Kehren das Tuxerjochhaus und können von dort aus den traumhaften Ausblick genießen. Amateurroute: Kategorie: Mittel Nummer: 426 Länge: 9,1 km Dauer: 1,25 h Höhenmeter: 850 m
Vom Amateur zum Profi: Tux-Vorderlanersbach - Geiselhöfe - Geiseljoch
Auf dieser Strecke warten nicht nur Asphalt und Schotter sondern auch 0,6 km Singletrail für MTB-Fahrer! Nach einer zweistündigen Fahrt gelangt man auf eine Höhe von 2.290 m, Länge des Weges sind 12,3 km. Beschreibung: In Tux-Vorderlanersbach im Dorfzentrum starten Sie die Tour mit dem ersten Tritt in die Pedale. Es folgen mehrere Kehren, die Sie an den traditionellen und charmanten alten Bauernhöfen (Weiler Schöneben) in Tux befahren. Der Weg führt Sie weiter steigend bis zur Hobalm. Hier beginnt der alte Schotterweg, auf dem Sie durch das idyllische Almgelände ansteigend bis zum Geiseljoch radeln. Jetzt beginnt der anstrengende Teil der Route, der Ihre Muskeln zum Schluss nochmal beansprucht. Auf den letzten 100 m der Tour wechseln Sie auf den Wanderweg und schon haben Sie Ihr Ziel erreicht. Auf der Passhöhe des Geiseljochs erleben Sie einerseits den imposanten Blick in die südliche Gebirgskette des Inntales und andererseits einen eindrucksvollen Weitblick ins Tuxertal. Amateur/Profi-Route: Kategorie: Mittel bis schwer Nummer: 424 Länge: 12,3 km Dauer: 2 h Höhenmeter: 1.060 m
Expertenroute: Finkenberg - Penkenjoch - Wanglalm - Tux-Vorderlanersbach
Hier kommen Sie als Profi auf Ihre Kosten: beste Kondition ist vorausgesetzt, denn 2.255 hm sind zurückzulegen. Die schwierige Mountainbikeroute von Finkenberg übers Penkenjoch dauert etwa 4 Stunden und ist 24,2 km lang. Beschaffenheit. Asphalt und Schotter. Beschreibung: Starten Sie beim Finkenberger Ortsteil Persal, bei welchem Sie rechts auf die asphaltierte Bergstraße in Richtung Stein abbiegen. Von dort radeln Sie gemütlich weiter bis nach Astegg. Über einen gut ausgebauten Forstweg führen Sie mehrere lange Schleifen am Gasthof Gschösswand vorbei bis zur Bergstation der Bergbahn Penkenbahn. Von hier genießen Sie die leicht ansteigende Strecke taleinwärts durch idyllische Zirbenwälder und atmen den wohltuenden Duft des Zirbenholzes ein. Der Weg führt Sie in Richtung Westen bis zum Penkenjoch. Dort biegen Sie rechts ab bis zur Wanglalm. Auf dem Gelände des ehemaligen Magnesitbergwerks erleben Sie während der Radtour die Traditionsverbundenheit der Region. Von hier aus ist das letzte Stück zum Ziel der Radtour zum Greifen nahe – Tux-Vorderlanersbach. Expertenroute: Kategorie: Schwierig Nummer: 437,422 Länge: 24,2 km Dauer: 4 h Höhenmeter: 2.255 m